Parodontitis

Bei der Parodontitis handelt es sich um eine chronische bakterielle Infektion des Zahnhalteapparates,
die häufig unbemerkt verläuft und an der etwa 80 % aller Erwachsenen leiden.
Unbehandelt führt diese Erkrankung zum Zahnverlust.

Für einen langfristigen Behandlungserfolg ist es notwendig, den Biofilm/Belag,
der sich auf den Zahnoberflächen ausbildet, vollständig zu entfernen.

Mechanische Instrumentierung führt leider zu starkem Substanzverlust an Zahn-
und Wurzeloberfläche und ist nicht effizient genug, um alle Keime zu entfernen.
Die Folge: persistierende Entzündung und fortschreitender Gewebeverlust.

Wir benutzen zum Entfernen der Beläge grazile Ultraschallaufsätze, die parallel
zur Zahnoberfläche geführt werden und eine antibakterielle Lösung enthalten.
Durch die Ultraschallschwingungen wird die Lösung exakt in die entzündeten Zahnfleischtaschen
transportiert und entfernt dort in der Tiefe den gesamten Biofilm.

Eine zusätzliche Desinfektion mit Laserlicht macht den Einsatz von Antibiotika unnötig.